Einsatzbericht 30.06.2015

Art: Strahlenschutzeinsatz                   Eingesetzte Fahrzeuge: Erkunder
    Mannschaftsstärke: 4

Einsatzbericht

Bei einer Routinemessfahrt wurde an einer Kreuzung von der Messeinrichtung des Erkunders Alarm aufgrund künstlicher Strahlung gegeben. Nachdem auch bei wiederholtem Vorbeifahren an der Kreuzung Alarm gegeben und ein erhöhter Dosisleistungswert gemessen wurde, ging ein Trupp mit Identifinder vor um die Strahlungsquelle zu orten. Es stellte sich heraus, dass die Strahlung von einer Person herrührte, welche sich kurz zuvor einer nuklearmedizinischen Behandlung unterzogen hatte. Da diese Person vom Arzt ohne weiteren Bedenken entlassen wurde, wurden keine weiteren Maßnahmen ergriffen.